Follow

Liebe Leute,
meine Freundin hat ein kleines Pilatesstudio und steht als Einzelunternehmerin vor dem Coronaaus. Alle Kurse sind abgesagt und sie macht sich Gedanken zu podcastartigem "Remotetraining" für ihre Kund:innen. Was gibts für datenschutzfreundliche technische Umsetzungsmöglichkeiten?
1. ?
2. Als klassischen ?
3. Gibts empfehlenswerte Möglichkeiten für niedrigschwellige Microzahlungen?
4. Andere Ideen?
Danke für Hilfe und Boosts.

@wolf Gibt es nicht eh für Unternehmer Förderungen der Regierung (in Österreich zumindest so verkündet). Soll das nur Ton (wird schwierig für Leute, die keine Ahnung davon haben) oder Bild und Ton werden ?

@crw geht explizit um Ton (es soll bewusst kein Video werden). Soll ja zunächst für bestehende Kunden gedacht.

@wolf

1. ist nicht gegen Geld gedacht
2. da wollen vermutlich aber auch geschlossene Systeme wie Apple User bedient werden
3. bei 2. enthalten sonst, Liberapay, PayPal
4. immer, wenn man die Umstände im Detail kennt

@wolf sowas plant meine Yogalehrerin auch. Falls du eine Möglichkeit findest, würde mich das für sie auch sehr interessieren.

@wolf @nachdemsturm Niedrigschwellige Mikrozahlung: überweisung. (im Ernst)

@toni @nachdemsturm Stimmt eigentlich – bei Überweisungen von kleineren Beträgen gibts ja inzwischen nicht mal mehr die Tans.

@wolf lifestreams mit Trinkgeldgaben. Da gibts eine franz. Plattform, Sitz in Paris, hab aber den Namen vergessen. Allerdings macht sie dann als Broadcaster evtl. den Profis vom TV Konkurrenz, wenn sie z.B. regelmässig streamt und sehr viele Zuschauer hat.

@wolf Funkwhale fuer den Podcast und Liberapay fuer die Spenden waere vielleicht ein Anfang,aber ich denke,da wird nicht annaehernd so viel Geld zusammen kommen,wie bei ihrer normalen Taetigkeit :/

Sign in to participate in the conversation
vis.social

vis.social is an open social platform for creative people, especially anyone in sciArt, data, visualization, creative coding, and related arts and research. English is the common language of the instance.